Das Programm 2016

Kriegsspuren

(genauere Beschreibung der Veranstaltungen s. INFORMATIONEN)


Dienstag, 8. November, 19.30 Uhr:
"Salem Aleikum“

Der Film gibt Einblick in das tägliche Leben vom Krieg traumatisierter Menschen. Filmvorführung und Diskussion mit den Göttinger Amnesty International Gruppen.
Wo: Gemeindehaus der Reformierten Gemeinde, Untere Karspüle 11                                                           

Mittwoch, 9. November, 18 Uhr:
Gedenkstunde am Mahnmal

gestaltet von Schülerinnen und Schülern des Max-Planck-Gymnasiums       
Wo: Mahnmal am Platz der Synagoge, Untere Maschstraße

 

Donnerstag, 10. November, 19.30 Uhr:
Erzählcafé zum Thema "Kriegsspuren"
In studentischer Atmosphäre: Zwei ältere Göttinger Menschen erzählen im Theologischen Stift aus ihrer Vergangenheit.
Wo: Theologisches Stift, Geiststr. 9

Freitag, 11. November, 19.30 Uhr:
Verführung zum Krieg und der Kampf um Frieden.

Eine multimediale Dokumentation zum 25. Jahrestag (1991) der kriegerischen Auseinandersetzungen im ehemaligen Jugoslawien.
Gestaltung: Gérard Klausner, und Gerhard Krauth, Deutsche Friedensgesellschaft
Wo: Gemeindesaal St. Johannis, Johanniskirchhof 2


Montag, 14. November, 19.30 Uhr (s.t.):

Faszination Gewalt - Krieg als Bestandteil religiöser Lebenswelten

Impulsvortrag von Dr. Chr. Polke und offene Diskussion (Kleiner Imbiss). PD Dr. Christian Polke, derzeit Lehrstuhlvertretung für „Ethik im Rahmen der Systematischen Theologie“ an der Theologischen Fakultät.
Wo: Theologische Fakultät, Platz der Göttinger Sieben 2


Dienstag, 15. November, 19.30 Uhr:

Wie die anderen ihre Geschichte erzählen – ein israelisch – palästinensisches Schulbuchprojekt

Referent: Achim Rohde
Wo: Theologische Fakultät, Platz der Göttinger Sieben 2, Raum T 01


Mittwoch, 16. November, 18 Uhr:
Bittgottesdienst für den Frieden. Trauma und trotzdem leben.

Predigt: Wolfgang Winter
Wo: St. Johanniskirche Göttingen


Mittwoch, 16. November, 19.30 Uhr:
Bis ins dritte und vierte Glied? – Traumatische Erfahrungen von Kriegskindern des Zweiten Weltkriegs und ihre Weitergabe über mehrere Generationen

Vortrag und Aussprache. Referent: Wolfgang Winter
Wo: Gemeindesaal St. Johannis, Johanniskirchhof 2